Autor Thema: Mahlzeit  (Gelesen 5494 mal)

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« am: Juni 06, 2005, 23:06 Nachmittag »

Thorgeist

  • Sonntagszocker
  • *****
  • Beiträge: 219
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #1 am: Juni 07, 2005, 01:19 Vormittag »
moderne kunst. entspricht meiner meinung nach einfach nur dem zeitgeist.
"Should i kill? Or should i be left behind?"
In Flames - Cloud Connected

Outlaw

  • 10MBit-Sauger
  • *****
  • Beiträge: 123
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #2 am: Juni 07, 2005, 07:01 Vormittag »
...... interessantes Bild ... man weiß nicht so recht ob man es gut oder schlecht finden soll.

In sachen Kunst muss ich Thorgeist zustimmen. Zeit ist ein wichtiger Faktor der in das Erscheinungsbild eingreift.
ASUS - Gibt es noch was anderes ?

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #3 am: Juni 07, 2005, 07:29 Vormittag »
errr..kunst?

sorry jungs, dazu kann ich nur eins zitieren

Zitat
So sad....
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Eloran

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.578
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #4 am: Juni 07, 2005, 11:24 Vormittag »
Mh, ich muss zugeben, dass ich in manchen Dingen einfach viel zu egoistisch denke - es ist sicher nicht schön, aber es tangiert mich doch recht wenig.
Geht man nur kaputt bei.  :?

Thorgeist

  • Sonntagszocker
  • *****
  • Beiträge: 219
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #5 am: Juni 07, 2005, 21:55 Nachmittag »
Ich werde nächstes Mal, wenn ich mir bei WalMart mein Fleisch aus der Truhe greife, einen kleinen Seufzer kundtun und an dieses Bild denken. Das wär dann auch alles, denke ich. Ähnlich ist es doch mit den Legebatterien.
"Should i kill? Or should i be left behind?"
In Flames - Cloud Connected

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #6 am: Juni 07, 2005, 22:36 Nachmittag »
@thorgeist

Stimmt mit den Hühnern ist es genauso. Dort ist es aber einfacher eine Wahl zu treffen, da in den meisten Supermärkten auch die Eier von 'glücklichen' Hühnern zu finden sind. Und ihr Preis läßt einen nicht unbezahlbar. Mit 'Biofleisch' hatte ich mich bis jetzt nicht beschäftigt. Werde es mir aber überlegen wenn das erste eche Gehalt ins Haus kommt.

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #7 am: Juni 08, 2005, 09:16 Vormittag »
es ist alles so leicht, wenn man einen gesunden abstand zu seinem essen hat. es ist ein stück fleisch und kein tier was ich da esse...

so helfe ich mir zumindest über solche bilder und die realität hinweg
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Gierig

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 1.406
    • Profil anzeigen
    • http://www.pureplayaz.de
Mahlzeit
« Antwort #8 am: Juni 08, 2005, 13:55 Nachmittag »
Mhh Fleisch ist totes tier (lebendes würd ich ja auch nicht essen)

Aber was ist so anstösig an den Bild ?
Anders gefragt warum ist erst mit dem auftauchen eines solchen
bildes in der Öffentlichkeit anstösig ? Es ist LANGE bekannt wie und
wo Schweine in unserer heutigen Zeit behandelt werden.

Dabei ist das Bild sogar noch schön entegen der Wirklich keit.
schaut mal hier.
http://www.tierrechteportal.de/IstZustand/frames.php?url=Schweine.html

ende vom ersten Drittel der Seite seht ihr dann eine
Standart "Abferkelbox" der Text daneben ist lesenswert.
mfg Gierig
Zwei Gesetze:
1.) "Ich kann Heise nicht erreichen, also ist mein Internet-Anschluss kaputt"
2.) Ein Kennzeichen von Religionen ist, dass ihnen die Realität nichts anhaben kann.

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #9 am: Juni 08, 2005, 14:05 Nachmittag »
die zustände sind meiner meinung nach in der breiten masse bekannt, werden aber gerne ausgeblendet, ich tue es nicht anders  :roll:
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #10 am: Juni 08, 2005, 14:14 Nachmittag »
Die Frage ist, ob man gegen Ausblendung ankämpfen sollte, oder sich daran einfach gewöhnen wie ich an die Tierversuche?

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #11 am: Juni 08, 2005, 15:01 Nachmittag »
ich bezweifle dass es mehr bringt, als eins chlechtes gewissen. willst du milliarden von menschen erzählen, die sollen selber für ihr essen sorgen?
wo währe denn bitte genügend platz für alle die tiere, wenn man in europa auf massentierhaltung verzichten würde um sie artgerecht auf großen weiden o.ä. halten würde?
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #12 am: Juni 08, 2005, 20:37 Nachmittag »
Naja... Das größte Problem der Landwirtschaft ist momentan die Massen-/Überproduktion. Eine Umstellung auf Ökolandwirtschaft würde die Erträge niedriger und solche Bilder seltener machen. Das müsste aber von den Leuten kommen, und das ist schwierig, da die meisten zuerst auf Preis/kg gucken. Etwas gegen den freien Markt durchzusetzen ist immer schwer.

Trotzdem ist das nicht unmöglich. Man hat den Deutschen auch eingeredetet ihren Müll zu trennen. Das klappt auch einiegermaßen. Da wäre es doch möglich ihnen einzureden ein glückliches Steak für hochwertiger zu halten.

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
Mahlzeit
« Antwort #13 am: Juni 08, 2005, 21:44 Nachmittag »
müll trennen? in ol soll ein pilotprojekt starten, um den gelben sack wieder abzuschaffen, weil die leute den müll eben NICHT anständig trennen.

ich bin mir nicht so sicher, ob deutschland genügend weidenflächen hätte um auf jegliche massentierhaltung zu verzichten, aber ist nur ein gedanke, ich weiß es nicht wirklich.

wie ich gehört habe, sind die preise für lebensmittel in deutschlan dim vergleich zum übrigen europa recht niedrig und ich hätte persönlich keinerlei problem eein wenig mehr für fleisch etc auszugeben, wenn es aus "vernünftiger" tierhaltung kommen würde...aber das müsste natürlich auch sichergestellt werden, wie es derzeit z.b. bei eiern der fall ist.
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"