Autor Thema: 11. Klasse Berlinfahrt  (Gelesen 5971 mal)

Käsebällchen

  • GURPS_Arda_1
  • Stammplatz
  • *
  • Beiträge: 501
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« am: März 22, 2006, 21:02 Nachmittag »
Ich bin schon wieder, oder immer noch, wie man will, in der 11. Klasse. Das heißt, dass ich wieder für eine Woche nach Berlin fahre. Dieses Jahr ist es etwas besonderes im Programm erschienen:
Ein Besuch bei der ersten Kanzlerin Deutschlands.
Dieser besuch steht zwar nicht 100%ig fest, denn bei der einladung an unsere schule stand drauf, dass sich solche termine immer kurzfristig verschieben können. aber ich denke mal, dass man da mit so 70-80% wahrscheinlichkeit rechnen kann.

Nun stellt sich für mich ein Problem. Die Audienz dauert etwa 2 stunden. In dieser Zeit ist es die aufgabe der Schüler die kanzlerin mit fragen zu löchern. Da ich aber politisch eher desinteressiert bin, kann ich da wenig zu beitragen. Aber da hier im board ja so einige (für mich mehr oder weniger) interessante themen diskutiert werden, dachte ich mir, ich frag mal euch, was ihr so von der guten Angie wissen wollt.
Also, falls euch die eine oder andere frage quält, die ihr schon immer mal einem/r höhergestellten Politiker/in fragen wolltet, könnt ihr sie mir geben.

mfg
Käsebällchen

Redman

  • Cheater
  • ****
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #1 am: März 22, 2006, 22:57 Nachmittag »
Wieso wurde mein Weihnachtsgeld gekürzt .. und wann bekomm ich doch wieder Urlaubsgeld?! ;-)
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit - soll es doch, denn es hat Zeit

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #2 am: März 23, 2006, 08:21 Vormittag »
nah, kein dummes zeug fragen.

ich würde mich auf aktuelle ereignisse beziehen, zu denen sie sich ggf noch nicht geäußert hat oder wo ihre meinung interessant währe.

was hällt sie von dem ärzte-streik?
wie steht sie zu zukünftigen bundeswehreinsätzen mit un-mandat im ausland?
wie wirkt sich das SPD-tief auf die große-koalition aus?
wie beurteilt sie die aktuelle lage in weißrussland?

oder halt sowas in die richtung. infos aus erster hand quasi.
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Redman

  • Cheater
  • ****
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
...
« Antwort #3 am: März 23, 2006, 09:28 Vormittag »
Interessant wäre vielleicht auch, ob Sie sich eine ähnliche Arbeitsmarktreform in Deutschland vorstellen kann, wie es gerade in Frankreich geschieht... also den Kündigungsschutz lockern und somit Impulse schaffen, gegen Jugendarbeitslosigkeit...   auch, wenn die meisten Studenten dies scheinbar nicht so richtig verstanden haben, in Frankreich...


Rotmann
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit - soll es doch, denn es hat Zeit

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #4 am: März 23, 2006, 10:21 Vormittag »
das währe auch interessant. wobei ich den weg für absolut falsch halte, aber das steht hier nicht zur debatte, frau merkels standpunkt ist da interessanter ;)
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Gierig

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 1.406
    • Profil anzeigen
    • http://www.pureplayaz.de
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #5 am: März 23, 2006, 11:01 Vormittag »
Zitat:
Nun beantworten wir vorher ausgewählte Fragen von voher ausgesuchten Musterschülern....

Käsebällchen wird sicher berichten wie es war und ob er die
Kanzlerin auch sehen durfte oder gar ein wort mit ihr wechseln.
mfg Gierig
Zwei Gesetze:
1.) "Ich kann Heise nicht erreichen, also ist mein Internet-Anschluss kaputt"
2.) Ein Kennzeichen von Religionen ist, dass ihnen die Realität nichts anhaben kann.

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #6 am: März 23, 2006, 11:25 Vormittag »
Mich würden vor allem die BW-Ausseneinsätze interessieren. Die Bundesregierung will ja in den Kongo. Wie sichert man sich gegen ein Misslingen dieser Operation ab?

So etwas in der Art...


Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass man, sogar wenn beliebige Fragen erlaubt werden sollten, irgend etwas erfahren kann. Ganz ehrlich: Das wird wie in einer Sonntag-Abend-Talkshow. Schöne plakative Aussagen ohne praktischen Nutzen.
Ich bin gespannt auf Dein Bericht.

Redman

  • Cheater
  • ****
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #7 am: März 23, 2006, 16:18 Nachmittag »
Gegen ein Mißlingen eines solchen Einsatzes kann man sich garnicht absichern....    wird auf jeden Fall problematisch im Falle einer Auseinandersetzung mit Kindersoldaten.. da der deutsche Soldat an sich ja im Grunde beigebracht bekommt, das schiessen was böses ist.. naja..
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit - soll es doch, denn es hat Zeit

Outlaw

  • 10MBit-Sauger
  • *****
  • Beiträge: 123
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #8 am: März 23, 2006, 22:00 Nachmittag »
@ Redman

Ja korrekt das Problem mit den Kindersoldaten hat unser Verteidigungsminister Jung ja auch schon erkannt die Frage ist welche Priorität dem zukommt
ASUS - Gibt es noch was anderes ?

Käsebällchen

  • GURPS_Arda_1
  • Stammplatz
  • *
  • Beiträge: 501
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #9 am: März 23, 2006, 23:32 Nachmittag »
ach du kacke. sorry an alle. hab gerade noch mal nachgeschaut. hab den termin mit der groningenfahrt vertauscht. berlin ist erst am ende des schuljahres.  :oops:

aber trotzdem schonmal danke für die fragen. natürlich werde ich versuchen mit unserer kanzlerin zu reden und werde euch dann (hoffentlich) einen bericht liefern können.

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #10 am: März 24, 2006, 10:12 Vormittag »
Mir ist trotzdem noch eine Frage eingefallen:


Bei welcher Firma werden Sie nach ihrer Amtszeit als Kanzlerin arbeiten?

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #11 am: März 24, 2006, 11:09 Vormittag »
ich verstehe keinerlei aufregung über die jobs ehemaliger würdenträger. besser sie arbeiten für ihr geld, auch wenn meistens nur representativ, statt sich auf die faule haut zu legen und von ihrer beamtenrente zu leben und mir damit direkt auf der tasche zu liegen :)
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #12 am: März 24, 2006, 13:32 Nachmittag »
Ehrlich gesagt würde ich sie lieber bis zum Lebensende durchfüttern, als ihnen eine Grund zu geben, ihren zukunftigen Arbeitgebern während der Dienstzeit Verträge zukommen zu lassen.

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
11. Klasse Berlinfahrt
« Antwort #13 am: März 24, 2006, 14:07 Nachmittag »
müssen die mitglieder des bundestages/-rates nicht sowieso ihre einkünfte offenlegen bzw ist dies nicht gerade im gespräch?

ist doch alles halb so wild, ich kann nebenbei auch anderen unterehmen aufträge zuspielen, hindert mich doch keiner daran, woanders auf provisionsbasis beschäftigt zu sein.
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"