Autor Thema: Beratungsfrage: Nettop?  (Gelesen 2230 mal)

Eloran

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.578
    • Profil anzeigen
Beratungsfrage: Nettop?
« am: Januar 28, 2014, 22:21 Nachmittag »
Moin!

Nachdem mir mein Netbook mit Linux exzellente Dienste leistete und noch immer leistet, ist es an der Zeit, für die aufgekommenen Probleme adäquaten Ersatz zu finden. Das Netbook ist in erster Linie zu langsam: für größere Officearbeit (100+ Seiten im Textverarbeitungsprogramm), für GIMP, für mehrere parallel laufende Programme (Office, PDF-Viewer mit großen Dateien, Mailprogramm, Browser für Recherche) und für Videostreams sowieso. Ich werde es wohl eher für Reisen und Bibliotheksaufenthalte nutzen. Jetzt brauche ich ein stationäres Gerät, das den neuen Anforderungen entspricht.

Der Platz auf dem Schreibtisch ist begrenzt, ich tendiere zu einem Kompakt-PC, die, wie ich lernte, wohl Nettops heißen. Hat da jemand Erfahrung? Es soll auf JEDEN FALL ein Linux als OS laufen, ich tendiere weiterhin - aus guten Erfahrungen - zu Ubuntu. Bei ixsoft habe ich bereits ein wenig die Auslage angesehen, kann aber mit den Daten der PCs absolut nichts mehr anfangen. Für mich ist das alles Cyberpunk. Also brauche ich Hilfe von euch Cyberpunks.

Angepeilt sind ein Gesamtwert von bis zu 350€ Maximum.
Erfordernisse:
hohe Belastbarkeit (viele Programme nebeneinander, große Dateien, GIMP)
für heutige Verhältnisse: kein großer Festplattenspeicher (die 320Gbyte Grundausstattung bekomme ich NIE voll)
schnelles Arbeiten (Ruckeln, Stottern, langes Öffnen von Dateien verleiden die Arbeit)
Anschlussfähigkeit an typische Peripherie (Monitor mit gutem alten Standardstecker, USB-Maus & -Tastatur)
CD/DVD reicht extern
am besten OHNE von Geheimdiensten infizierte Bauteile
kein Zockerrechner
kein Windows
geringer Platzverbrauch
geringe Lautstärke
kein WLAN nötig, kein Bluetooth nötig

Modelle, die ich bei ixsoft gefunden habe:
http://www.ixsoft.de/cgi-bin/web_store.cgi?cart_id=5961704_30022&page=Products/de/SHDS61IVHW.html
http://www.ixsoft.de/cgi-bin/web_store.cgi?cart_id=5961704_30022&page=Products/de/IXTHNB28HW-BK.html
http://www.ixsoft.de/cgi-bin/web_store.cgi?cart_id=5961704_30022&page=Products/de/ZOZBAD12HW.html

Wie viel GB RAM sind wohl nötig? 4+?
Was ist das Geheimnis einer SSD gegenüber einer regulären Festplatte? Lohnt sich das?
Und wie viel Prozessorleistung ist angemessen?

Ich danke für jede Hilfe.
« Letzte Änderung: Januar 28, 2014, 22:23 Nachmittag von Eloran »

Core-Tr@cker

  • Stammplatz
  • *****
  • Beiträge: 585
    • Profil anzeigen
Re: Beratungsfrage: Nettop?
« Antwort #1 am: Januar 29, 2014, 04:41 Vormittag »
Also da du ja auf jedenfall Geschwindigkeit beim verwalten von Programmen möchtest, würde ich auf jedenfall zu einer ssd greifen. Ich hab eine in Meinem Rechner als Systemplatte und überlege schon mir auch noch eine für Games Partition zu holen. ES IST EINFACH GENIAL.
Einmal SSD nie wieder ohne. Fix ohne ende die Kiste.
Ram 4gb min. ich würde eher zu 8gb tendieren wenn schon neu dann richtig. Darüber hinaus wäre bei deinen anforderungen alles OP.
Ansonten so aussuchen wie es dir am besten paßt von der Ausstattung.
Ich persöhnlich mag ja keine fertigen PC´s da kauft man immer ein bischen die Katze im Sack. Sind meisten die absoluten billig Teile verbaut. Selber zusammenstellen könnte aber wieder knapp werden mit Budget.

Ich Poste gerne im Mindfactory Forum. Die Leute aus der Community sind da Fix und Hilfsbereit und kennen sich mit den aktuellen Preisen und gegebenheiten aus. Vielleicht könnten die dir auch ne Kiste zusammenstellen die nicht von der Stange ist.
Wenn du willst kann ich auch deine Anfrage mal da Posten.

mfg Core
Für Einen der am Abgrund steht, ist ein kleiner Schritt zurück, ein großer Schritt nach Vorn.

Eloran

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.578
    • Profil anzeigen
Re: Beratungsfrage: Nettop?
« Antwort #2 am: Januar 29, 2014, 08:53 Vormittag »
danke für die hilfe, core. ich verstehe deine abneigung gegen die 'katze im sack', aber für mich ist es eine kostenfrage, die möglichst gering gehalten werden muss. danke aber für dein angebot im mf-forum.

ich bin eben über diese kleine kiste hier gestolpert:

http://www.ixsoft.de/cgi-bin/web_store.cgi?ref=Products/de/IXTHMIN52HW-FM2.html

Tux@Home Linux Mini-PC 5.2 / FM2, Farbe: matt-schwarz, mit AMD APUs der 2. Generation (Trinity)

Gehäuse
355x410x180mm Micro-ATX, schwarz, Blende schwarz mattiert, Netzteil 500 Watt (Standard)

Motherboard
Marken-Mainboard Micro-ATX Typ1 (VGA+DVI, 5.1 Audio), Typ2 (mit eSATA / VGA+DVI+HDMI, 7.1 Audio), Typ3 (mit A85-Chipset und 5.1 Audio) oder Typ4 (mit A85 und 7.1 Audio)
APU (CPU + Graphikkern)
alle AMD FM2-APUs sind einsetzbar

RAM    
zwischen 4 und 16 GByte DDR3-RAM PC-1600 MHz (2 Slots) bzw. bis zu 32 GByte (4 Slots Mainboard Varianten "PRO")

Netzwerk    
10/100/1000 Ethernet LAN onboard, WLAN 802.11 nachrüstbar

Sound
Mainboard Typ1/3: 5.1 Kanal Audio, VIA® VT1705 Audio Codec
Mainboard Typ2/4: 7.1 Kanal HD Audio, Realtek ALC892 Audio Codec

Festplatte    
zwischen 500 und 4000 GB S-ATA III, maximal 4 Festplatten einsetzbar

optisches Laufwerk    
DVD-Brenner Multiformat Duallayer bis 22x, S-ATA (LG, Samsung oder Liteon), optional 2. Laufwerk DVD-ROM, DVD-RW, BD-ROM oder BD-RE im Gehäusetyp Mini-PC 4 (nicht für 4.1)

Anschlüsse intern    
1x PCI 32-Bit, 1x PCIe x1, 1x oder 2x PCIe x16, 5x/7x S-ATA 600, 2x Lüfter

Anschlüsse Rückseite/Rear Panel    
Typ1: DVI, VGA out (analog), 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 5.1 Audio, PS/2 Tastatur / Maus (2 Anschlüsse), Typ 2 zusätzlich: eSATA (für Geräte mit ext. Stromversorgung), HDMI, SPDIF (optischer Audio-Ausgang), 7.1 Audio

Anschlüsse Vorderseite/Front Panel    2x USB 2.0, 1x Audio out, 1x Audio in (für Kopfhörer+Mikrofon)
optional (Aufpreis): Multicard-Reader für SD/HC, MMC etc.


Das sieht mir nach einem propperen Fertigmodell aus, das - bei Bedarf - in Sachen Festplatte & RAM auch später noch ordentlich hochgerüstet werden könnte. Mit 8 GB RAM und einer 120GB SSD wäre das preislich bei 365€ und klingt in meinen ohren nach einer schnellen arbeitsstation.

Gibt es da Einwände beim System? Sieht jemand Fehler?
Und warum kann ich mir Netzteile unterschiedlicher Wattzahl aussuchen? Was bringt das?

Core-Tr@cker

  • Stammplatz
  • *****
  • Beiträge: 585
    • Profil anzeigen
Re: Beratungsfrage: Nettop?
« Antwort #3 am: Januar 29, 2014, 09:11 Vormittag »
Dachte du suchst etwas noch kleineres, sieht doch nach einer annehmbaren Kiste aus für deine Ansprüche.
Wie schon gesagt würd ich die 8gb ram und die 120gb SSD auf jedenfall gleich mitnehmen. Du wirst die SSD lieben!
Was du dir auch noch überlegen solltest die 25€ mehr fürs 400W Bequite 80+ Netzteil. Der Preisaufschlag macht sich durch die erhöhte Sicherheit der Komponenten und der Qualität auf jedenfall bezahlt!!!
CPU sollte super reichen für deine Zwecke. Du brauchst ja eher Speicher und HDD geschwindigkeit zum arbeiten.

Denke mal die Dickeren Netzteile sind dafür wenn du ne große CPU und vorallem ne zusätzliche Graka zum daddeln einbauen willst. Aber wenn man ein Markennetzteil wällt wie Bequiet brauch man auch keine RIESEN Watt zahlen.

Hab bei mir im Rechner nen 520W BeQuiet. 5HDD´s, 1 Laufwerk, quadcore cpu und neu eine 770GTX und läuft alles bestens.
« Letzte Änderung: Januar 29, 2014, 09:16 Vormittag von Core-Tr@cker »
Für Einen der am Abgrund steht, ist ein kleiner Schritt zurück, ein großer Schritt nach Vorn.

Eloran

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.578
    • Profil anzeigen
Re: Beratungsfrage: Nettop?
« Antwort #4 am: Januar 29, 2014, 13:55 Nachmittag »
danke core. werde das netzteil wohl dazunehmen, 8gb ram und 120gb ssd (da bin ich sehr gespannt, wie der effekt ist) und dann sollte die kiste laufen, wie sie soll.

Core-Tr@cker

  • Stammplatz
  • *****
  • Beiträge: 585
    • Profil anzeigen
Re: Beratungsfrage: Nettop?
« Antwort #5 am: Januar 29, 2014, 17:20 Nachmittag »
mein rechner braucht vielleicht 12sec beim booten dann is win764bit klar. Am längsten dauert immer die Bios geschichte.
Für Einen der am Abgrund steht, ist ein kleiner Schritt zurück, ein großer Schritt nach Vorn.

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.490
    • Profil anzeigen
Re: Beratungsfrage: Nettop?
« Antwort #6 am: Februar 11, 2014, 21:36 Nachmittag »
SSD ist teuer, aber unschlagbar wenn es um Geschwindigkeit geht. Kaufe es wenn Du kannst. Und geniesse es!

(Und vergiss nicht externe Datensicherung! :-) )