Offline Gaming > GURPS

Der Weg in den Krieg

(1/11) > >>

Orbitalratte:
1. 5. 1936 - Kaserne Heide III in Munster.
Der Feldwebel mustert die neuen Rekruten, die auf dem Exerzierplatz angetreten sind. "Die 20 jungen stehen zumindest schonmal stramm. Sie sind definitiv brauchbar und formbar. Alle überdurchschnittlich, auf ihre eigene Art... aber ich werde sie schmieden... Daraus werde ich die beste Einheit formen und endlich aufsteigen"

~~~~

Ihr seid überdurchschnittlich (50CPs), gesund und fit, mehr als tauglich für den Militärdienst. Freiwillige, junge Männer (Frauen gehen auch...), wie der Führer Odalf Hetlir sie am liebsten hat.
Jeder hat ein Hintergrund, keine körperlichen Nachteile, die auffallen würden. CP-stand der Charas ist das o.g. Datum der Musterung
weitere Infos in kürze

[Nachtrag 18.6.]
Während der Grundausbildung gibt es natürlich extra CPs für entsprechende Ausbildungsstände, je nach lust und laune und nase nach meinem windigen ermessen.
Charaktervorgeschichte kann gerne verfasst werden und hier reingeschrieben, zumindest das, was die anderen wissen nach der ausbildung. alles zusätzliche ZU MIR! als pn
Achja, für alle die es noch nicht wissen, es könnte zu kriegsähnlichen Zuständen und/oder Handlungen kommen, vielleicht.... möglicherweise... AUF DIE FRESSE GIBTS!!!einseinself

Dabei ist
-SL Orbi (braucht keine Akte)
-Schütze Clausen (Akte in bearbeitung)
-Schütze Fred Richter (Akte in Bearbeitung)
-Schütze Friedrich Franz Lorenz Freiherr von Striegelwitz (Akte in bearbeitung

-
...

Käsebällchen:
Herr Feldwebel, Schütze Clausen!

Laut San Zentrum werde ich noch bis Ende Juli KZH sein. Danach bin ich voll einsatzfähig.

Sloatog:
Schütze Richter, Fred ist anwesend.

Parinor:
Puh, noch n GURPS, wann wollen wir das denn noch machen, wenn es schon an den Robbytreffen hapert. Andererseits könnte man ja auch zur Not online spielen. Na gut, irgendwie schlich sich da schon eine spontane Idee ein:

Friedrich Francesco Lorenzo Freiherr von Striegelwitz

Für alle Anwesenden sei erwähnt, daß er es überhaupt nicht gut findet, daß ihn alle Friederico nennen.

Sloatog:
Friedrich is voll OK, aber Francesco Lorenzo????
Haben die Eltern zu viel Nudeln zum Frühstück gehabt??

Ich glaub mein Fass schmilzt!

Erst seit Januar 1936 ist die Beziehung zu "Atilien" nur noch stark unterkühlt, da sie da kein Problem mehr damit hatten, dass "Esterröich" Teil "Dautschlends" wird, aber eine militärische Kooperation zwischen "Atilien" und "Dautschlend" gab es erst im Juli 1936. Das is nen Monat später. Und ausserdem:


--- Zitat ---Freiwillige, junge Männer (Frauen gehen auch...), wie der Führer Odalf Hetlir sie am liebsten hat.
--- Ende Zitat ---

nich so nen Gesocks von was weiß ich wo! PAH!
 :pfeif:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln