Autor Thema: Ausgepackt und mitgemacht  (Gelesen 391 mal)

Käsebällchen

  • GURPS_Arda_1
  • Sonntagszocker
  • *
  • Beiträge: 497
    • Profil anzeigen
Re: Ausgepackt und mitgemacht
« Antwort #15 am: Juni 02, 2017, 13:13 Nachmittag »
Und die zwergische Gegenwehr kann sich sehen lassen. Innerhalb kürzester Zeit schicken die Zwerge so ziemlich die komplette Verteidungslinie der Käsetruppe auf die Matte. Nicht wahnsinnig spannend oder aufsehenserregend, dafür jedoch effektiv.
Taktisch gesehen zwingt es aber die Käsetruppe dazu, die Spielfeldseite zu wechseln. Während so ziemlich alle Zwerge an der Front sind und fröhlich auf das Chaosteam eindreschen, schafft es Gorgonzola mit der Nummer 9 jeglichen Zwergen aus dem Weg zu gehen. Die Pureplayaz können nur mühsam bei diesem schnellen Richtungswechsel mitzuhalten, verlassen sich aber auf ihre dicke Rüstung und ihr Talent, diejenige der Gegner zu durchbrechen.
Was jetzt folgt ist ein typischer Verlauf eines Matches mit einer zwergischen Anfängermannschaft. Prügeleien. Zuerst legt Admiral Gouda KO, danach schafft es Feta Jussen in einen tiefen Schlaf zu versetzen, bis schließlich das erste richtige Blut vergossen wird. Der Zwergen-Runner der Pureplayaz "Käsebällchen" schafft es schließlich Cheddar's Rüstung zu durchbrechen und ihm eine tiefe Fleischwunde zuzufügen. Das Publikum hätte vielleicht gejubelt, hätten sie die beiden Mannschaften überhaupt sehen wollen. Wollten sie aber nicht. An einigen Enden des Stadions werden schon Proteste laut.
Den Aufschrei von Parmesan kurz danach, haben dann doch alle gehört. Crom, einer der berüchtigten zwergischen Trollslayer, hat ihm das Bein gebrochen. Yep. Ein offener Bruch, so wie sich das gehört. Sieht so aus, als würde Parmesan auch das nächste Match aussetzen müssen. Hätte er mal besser aufpassen sollen.
Zurück zur linken Flanke der Käsetruppe. Der balltragende Gorgonzola ist jetzt in Bedrängnis. Drei Mitspieler sind vom Feld und es dauert nicht lange, bis ein Spieler, LocalHoRst, es schließlich schafft durch die sich lichtende Verteidigungslinie der Käsetruppe zu brechen und ihn zu blitzen. Gorgonzola geht zu Boden und mit ihm auch der Ball.
Doch das lässt der sich nicht bieten. Sofort springt er wieder auf und schaffte es Local vom Ball weg auf den Rasen zu werfen. Das gibt einem verzweifelten Mozzarella die Öffnung, die er brauchte. Aus der Tackelzone Goover's ausweichend, schafft er es nicht nur den Ball aufzunehmen, nein, er legt sogar noch einen langen Sprint ein! Gleichzeitig kann sich Gruyère aus dem Gemetzel an der Mittellinie loslösen und rennt in Richtung Touchdownlinie. Er ist frei, Mozzarella sprintet weiter, holt aus, der Ball fliegt!
Gefangen. Sehr schönes Ballspiel, die Zwerge wurden an ihrer behaarten Nase herumgeführt und ein erster Touchdown der Käsetruppe ist zum Greifen nahe. Das Publikum wird unruhiger. Nicht wegen des nahenden Touchdowns. Sie wollen dieses Jammerspiel nicht länger ansehen.
Doch zurück auf den Platz. Der Großteil der Pureplayaz kann nur staunend zusehen, wie die der Ball sich in den klauenartigen Händen Gruyères von dannen macht. Aber was ist das? Crom, der Trollslayer lässt das nicht auf sich sitzen. In Raserei verfallen setzt er Gruyère hinterher und fegt Ricotta einfach aus dem Weg und damit direkt auf die KO-Bank. Und dann setzt er noch einen Sprint ein! Und was für einen! Mit Schaum vor dem Mund holt Crom Gruyère ein und ist kurz davor ihn zu Boden zu reißen, als Mozzarella plötzlich die beiden von hinten einholt und Crom auf den Rasen legt.
Gruyère läuft jetzt entspannt einem Touchdown entgegen, während beide Mannschaften sich weiterhin prügeln, ohne aber irgendjemanden zu verletzen.
Touchdown. 1:0 für die Käsetruppe. Fazit bis hierhin: Während die Pureplayaz sich zu Recht vollkommen auf ihre dicken Rüstungen verlassen und sich zu Beginn nur darauf konzentrieren, die Anzahl ihrer Gegenspieler zu dezimieren, schafft es die Käsetruppe ihnen ein Schnippchen zu schlagen. Doch können die Zwerge es sich leisten, dem Match so entspannt entgegen zu stellen? Müssten sie sich nicht auch auf den Ball konzentrieren? Und reicht der Käsetruppe ein Touchdown, um zu gewinnen? Haben sie überhaupt genug Spieler mitgebracht, um beim nächsten Kick-Off auch vollständig auf dem Platz zu stehen?
Ehrlich gesagt interessiert es hier keinen. Die Zuschauer haben trotz eines Touchdowns sich nicht beirren lassen und warten immer ungeduldiger, darauf, dass endlich das Feld geräumt werden kann und dass das eigentliche Spiel endlich anfängt.
Die Käsetruppe stößt an. So wie es aussieht haben es beide Teams geschafft, ihre ausgeknockten Spieler wieder einigermaßen zur Besinnung zu bringen. Trotzdem fehlen der Käsetruppe noch zwei Spieler und stehen deshalb nur mit 9 Leuten auf dem Platz. Das könnte sich verheerend auf ihre Gesundheit und den Spielstand auswirken.
Der Ball fliegt hoch, höher... viel zu hoch. Schlecht angestoßen. Das gibt dem zwergischen Käsebällchen die Möglichkeit sich unter den Ball zu stellen und mit offenen Armen zu warten... und er fängt: Die erste Halbzeit geht weiter.
Gierig schafft es an der Mittellinier direkt Afuega’l pitu (anscheinend ein Beastmann austrischer Herkunft) schwer zu verletzen und für den Rest des Matches vom Platz zu prügeln. Afuega'l pitu ist schwer verwundet. Gut gemacht und schöner Anfang.
Mit ihren kurzen Stummelbeinchen stößt die gesamte Zwergenrotte nur langsam, aber dafür unaufhaltsam in die gegnerische Hälfte. Doch sie haben die Käsetruppe unterschätzt. Obwohl nur noch mit acht Spielern auf dem Feld schaffen sie es den behelmten Zwergen die gehörnte Stirn zu bieten. Mozzarella gelingt es Jussen KO zu schlagen und schafft damit die Lücke in die zwergische Todeswand zu brechen, auf die Camembert anscheinend gewartet hat. Unbeachtet allen Gewühls und Geprügel schafft er es nicht nur dem balltragenden Käsebällchen zu Boden zu bringen, nein, mit einem verzweifelten Sprint rennt er dem Ball hinterher UND nimmt ihn auch noch auf.
Doch der Weg zur gegnerischen Touchdownlinie ist weit und die erste Halbzeit nähert sich rasch ihrem Ende. Wieder verfällt Crom in Raserei und rennt von der Mittelline aus zurück, dem gegnerischen Ballträger hinterher. Diesmal ist aber kein Mozzarella da, um ihn zu stoppen und er bringt Camembert zu Fall. Die restlichen Sekunden der ersten Halbzeit arten auf Seite der Zwerge in fröhliches Prügeln, auf Seite der Biestmänner in verzweifeltes Ausweichen aus.
Und damit endet die erste Halbzeit eines absolut langweiligen Matches. Wieso die Organisatoren darauf bestanden haben, dieses Spiel überhaupt stattfinden zu lassen, ist ein Rätsel. Inzwischen wird die Menge unruhig. Die Tatsache, dass dieses Trauerspiel immer noch nicht um ist, nagt an ihrer Geduld. Rufe werden laut. Trommeln setzen ein. Das Stadion heizt auf, aber in keinem guten Sinne.
Die Mannschaften haben sich wieder aufgestellt - und der Ball ist unterwegs. Die Käsetruppe hat angestoßen und werden direkt in ihre eigene Hälfte zurück gedrängt. Mit einem so ungleichen Spielerverhältnis, ist das aber auch kein Wunder. Die Zwergenmannschaft ist in voller Stärke vertreten und müssen in dieser Halbzeit alles daraufsetzen, den Ball in die gegnerische Touchdownzone zu bringen. Gegen nur noch acht Gegner sollte das aber auch selbst für kurzbeinige Zwerge machbar sein.
In strikter Formation prügeln sich die Zwerge Schritt um Schritt tiefer in die gegnerische Hälfte. Die Biestmänner können dem nicht viel entgegensetzen, außer zu versuchen ihren Häschern auszuweichen und zu umgehen. Doch es gelingt ihnen nicht. Im Gegenteil! Als Ricotta versucht Parinor zu entkommen, stolpert er und legt sich erst einmal richtig auf den Bauch! Gleichzeitig hat es Sloatog, einer der beiden zwergischen Blitzer, wirklich darauf angelegt und schafft es Feta mit einem massiven Schlag vom Platz zu schicken! Großartiger Schlag! Das Knacken von Feta's Genick konnte ich bis hier oben hin hören. Der Spieler hat zum letzten Mal ins Gras gebissen! Die Menge wird lauter. Sie wollen keine Verzögerungen mehr. Dieser Unsinn soll endlich aufhören und das eigentliche Match anfangen. An mehreren Stellen machen sich Fans bereit das Spielfeld zu stürmen, werden aber fürs Erste erfolgreich vom Stadionpersonal zurückgehalten.
Beinahe unbeachtet wegen des Spektakels schafft es Admiral auf der anderen Seite des Spielfelds Gouda KO zu schlagen. Die Käsetruppe lichtet sich immer weiter und die Zwerge marschieren unaufhaltsam ihrem ersten Touchdown und dem Ausgleich entgegen, unterschätzen ihren Gegner aber wieder einmal!
Wie aus dem Nichts schafft es Mascarpone mit der Nummer 10 den Ball tragenden Käsebällchen zu blitzen UND ihn zu Fall zu bringen. Doch was nützt es der Käsetruppe? Mit nur noch sechs Spielern auf dem Feld, mehrere oder gar alle davon ständig am Boden, ist es für sie nahezu unmöglich an den Ball zu kommen - der jetzt sicher hinter der zwergischen Verteidiungslinie liegen geblieben ist. Unbeachtet dieser kurzen Unterbrechung nimmt Käsebällchen den Ball wieder auf und macht sich mit den anderen Zwergen weiter auf den Weg. Die Verzweiflung des Chaosteams wird größer und ihre Zahl geringer, je näher die Zwerge ihrem Ziel kommen. LocalHoRst schafft es mittendrin noch Camembert ins Reich der Träume zu versetzen. Es dauert nicht lange und dem Touchdown steht wortwörtlich nichts mehr im Wege. Die übrigen Biestmänner bleiben liegen und lassen lieber Käsebällchens erfolgreichen Touchdown für die Zwerge über sich ergehen, als noch mehr Schläge zu kassieren. Was für Feiglinge. Es steht 1:1 und die Menge tobt. Vereinzelt wird Müll auf den Platz geworfen.

Die Zwerge genießen noch schnell ein Bierchen, während die Biestmänner mühsam ihre letzten Reserven zusammenkratzen. Die Pureplayaz stoßen an und sind wild darauf im letzten Viertel des Matches noch einen Punkt zu machen. Die Chaos wollen das Gleiche, scheinen aber nicht mehr den Willen dazu zu haben. Oder besser gesagt: Die Spieler. Sieben sind nur noch auf dem Platz, als der Ball in ihr Feld fliegt.
Doch was ist das? Mehrere Feuer und Prügeleien brechen auf den Rängen aus. Den Fans reicht es. Sie haben sich so in ihren Protest reingesteigert, dass der Schiri das Spiel unterbrechen muss!
Es dauert mehrere Minuten, die Lage so weit unter Kontrolle zu bringen, dass das Spiel fortgesetzt werden kann. Über den Lärm der Fans hinweg ist es kaum zu hören, aber anscheinend beschweren sich die Trainer beider Teams, dass der Schiri die Uhr während des Aufstands hat weiterlaufen lassen! Dadurch ist den beiden Mannschaften wertvolle Zeit verloren gegangen, die in Touchdowns hätte umgewandelt werden können. Schade für sie!

Während alle anderen übrigen Spieler der Käsetruppe vorne an der Mittellinie stehen, stehen Gruyère und Mascarpone weit hinten, um den Ball aufzufangen. Gruyère nimmt ihn auf und gibt ihn an Mascarpone weiter. Gleichzeitig schaffen es Mozzarella und Gorgonzola vorne eine kleine Lücke in die zwergische Verteidigungslinie zu schlagen. Ricotta sieht das und wartet nur noch auf Mascarpone, der ihm den Ball zu werfen soll. Mascarpone holt aus - und vergeigt es. Der Ball fällt im aus der Hand und eiert auf dem Boden herum.
Sofort ziehen die Zwerge einen dichten Kreis um die letzten Biestmänner und prügeln von allen Seiten auf sie ein. Den Ball ignorieren sie wieder einmal.... und das wird ihnen zum Verhängnis!
Ricotta schafft es, sich aus dem Sauhaufen zu befreien und sprintet los in Richtung Touchdownlinie. Mit dem Tempo kann er es sicherlich noch schaffen, den Sieg bringenden Punkt zu erzielen. Mascarpone, noch weit im eigenen Feld sieht das und sprintet ebenfalls los. Er nimmt den Ball auf und holt aus. Das wird ein langer Pass. Es wird noch einmal spannend, als der Ball durch die Luft fliegt, genau auf Ricotta zu, ein direkter Pass! Doch was ist das?! Käsebällchen, der zwergische Läufer springt in den Wurf rein und fängt den Ball ab! Unglaubliches Glück für die Zwerge! Das ist das Ende der Träume beider Mannschaften auf einen Sieg.
Noch einmal prügeln sie aufeinander ein und dann ist es schließlich zu Ende. Das Match ist aus und beide Mannschaft verlassen eiligst den Platz. Die Fans interessiert es überhaupt nicht, was sich da gerade abgespielt hat. Sie wollen wirkliche Profis am Werk sehen und diese Amateure endlich loswerden.

Ich weiß nicht, was Sie denken, aber ich hoffe wir haben zum letzten Mal von den Pureplayaz und der Käsetruppe gehört. Obwohl das Chaosteam sich gut geschlagen hat, wurden sie noch besser von den Zwergen zusammengeschlagen. Gleichzeitig muss man aber eingestehen: Wären die Zwerge nicht so hart im Nehmen und noch besser im Austeilen gewesen, hätten sie sehr wahrscheinlich keine Chance gegen die überraschend flinken Biestmänner gehabt. Es war ein uninteressantes und deshalb verdientes Unentschieden. Ich gebe dem Spiel eine 7 von 20 Punkten. Schließlich bin ich, genau wie alle anderen im Stadion, nicht hierher gekommen, um irgendwelche popeligen Zwerge und Chaos zu sehen, sondern um die Jlaxonkill Jaguars und Nether-Kertet zu bewundern! Oder um es kürzer auszudrücken:

Schluss mit dem Unsinn! Zeit für richtiges BloodBowl!!

Parinor

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 2.152
    • Profil anzeigen
    • http://www.pureplayaz.de/
Re: Ausgepackt und mitgemacht
« Antwort #16 am: Juni 03, 2017, 17:14 Nachmittag »
Habe mir jetzt Vassal nochmal näher angesehen. Ich kann es vom Stick auf dem Arbeitsrechner ausführen  8)
Meine Nordmännder und meine Waldelfen wären bereit für n Spiel via E-Mail / Dropbox.
Der Compiler muss verbuggt sein.

Käsebällchen

  • GURPS_Arda_1
  • Sonntagszocker
  • *
  • Beiträge: 497
    • Profil anzeigen
Re: Ausgepackt und mitgemacht
« Antwort #17 am: Juni 03, 2017, 18:42 Nachmittag »
Check!
Die Nordmänner sind gebucht und werden gegen meine Chaos antreten.

Aber wenn niemand im Moment nen Echsenteam hat, dann würd ich mir noch eins zulegen... jedenfalls sofern es bedarf gibt, skinks zu verprügeln und von ihren großen Brüdern verprügelt zu werden ^^

Orbitalratte

  • GURPS
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.873
    • Profil anzeigen
Re: Ausgepackt und mitgemacht
« Antwort #18 am: Juni 04, 2017, 09:09 Vormittag »
Ich bin dabei, entweder meine Zwerge oder ich generiere mir noch ein Team, schwanke zwischen orks, Menschen und was langohriges
Rauch ist elementarer Bestandteil jedes elektronischen Bauteils. Lässt man ihn entweichen, ist das Bauteil kaputt.
~~~~
Makefile, not War
~~~~
Alter;

Parinor

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 2.152
    • Profil anzeigen
    • http://www.pureplayaz.de/
Re: Ausgepackt und mitgemacht
« Antwort #19 am: Juni 04, 2017, 14:27 Nachmittag »
Jeder 2 Teams ist ne gesunde Mischung. Nordmänner und Holzelfen habe ich.
Der Compiler muss verbuggt sein.

Parinor

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 2.152
    • Profil anzeigen
    • http://www.pureplayaz.de/
Re: Ausgepackt und mitgemacht
« Antwort #20 am: Juni 06, 2017, 00:15 Vormittag »
@Orbi
erstell mal, meine "Forrest Gumps" erwarten deine Mannschaft. (-->DropBox)
Der Compiler muss verbuggt sein.

Sloatog

  • GURPS_Arda_1
  • Sonntagszocker
  • *
  • Beiträge: 291
    • Profil anzeigen
Re: Ausgepackt und mitgemacht
« Antwort #21 am: Juni 06, 2017, 17:50 Nachmittag »
Moooik,

ich habe meine wORCaholics ausgepackt und mich gleich mal mit einem Ziegentem von Käse geprügelt. Wir sind dann unentschieden auseinander gegangen... mehr war nicht drin...

Parinor

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 2.152
    • Profil anzeigen
    • http://www.pureplayaz.de/
Re: Ausgepackt und mitgemacht
« Antwort #22 am: Juni 07, 2017, 00:36 Vormittag »
cool  :)
Der Compiler muss verbuggt sein.