Autor Thema: Orkige Freizeitbeschäftigungen  (Gelesen 1881 mal)

Orbitalratte

  • GURPS
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.909
    • Profil anzeigen
Orkige Freizeitbeschäftigungen
« am: November 11, 2002, 20:56 Nachmittag »
Es gibt das allgemeine Gerücht, dass das Volk der Grünhäute und im speziellen die Orks nur Freude an Kriegen haben. Dies geht so weit, dass man ihnen sogar nachsagt, Krieg und Kampf auch als Freizeitbeschäftigung zu sehen und nichts anderem als diesem nachgehen können. Dieses falsche und unfaire Vorurteil soll durch diesen Aufsatz berichtigt werden. Daher werde ich im Folgenden einige der gebräuchlichsten Freizeitbeschäftigungen der Orks darlegen.

Wettrennen

Hier muss zuerst gesagt werden, dass die Orks natürlich nicht oder nur selten selber rennen. Es muss vielmehr wie unsere Hunderennen gesehen werden. Die Orks haben ihre eigenen Renngobbos, die sie trainiert haben und nun gegeneinander rennen lassen. Natürlich kann es schon einmal vorkommen, dass ein Ork seinen Schützling mit einem Speer verfolgt, um ihn so zu besseren Leistungen anzustacheln.

Massenschlacht

Diese sehr beliebte Freizeitbeschäftigung hat eigentlich nichts mit einer Schlacht an sich zu tun, da keinerlei Waffen eingesetzt werden. Man sucht sich vielmehr einen Goblin, den man gegen viele (extrem viele) Snotlings antreten lässt. Der Kampf gegen eine gewaltige Übermacht viel schwächerer Gegner ist für die Orks besonders unterhaltsam. Diese Beschäftigung bestätigt auch nicht, wie viele meinen, das oben genannte Vorurteil, da die Orks ja nicht selber kämpfen.

Pilztest

Hierbei handelt es sich um einen lustigen Versuch. Jeder kennt ja die Aaaargh-Pilze und ihre Wirkung auf die Fanatics. Allerdings gibt es daneben noch viele andere Pilzarten, deren Wirkung nahezu unbekannt ist. Beim Pilztest werden nun diese Pilze an die Goblins verfüttert und das Ergebnis beobachtet. Dies ist nicht nur sehr unterhaltsam, sondern hat auch noch einen praktischen Nutzen, da man dann die Wirkung der Pilze kennt. Einige der bis jetzt lustigsten Wirkungen waren, als sich ein Goblin plötzlich rot färbte und Feuer speien konnte und als ein anderer Goblin sich in einen Pilz verwandelte und von einigen anwesenden Snotlings verspeist wurde (die sich dann allerdings wiederum in Pilze verwandelten).

Squiks bezähmen

Jeder kennt die unbezähmbaren Squiks, auf denen manche todesmutige Goblins in die Schlacht reiten. Diese sind aber gar nichts gegen die Squiks, die in den tiefsten Höhlen im Gebirge lauern. Genau diese Squiks werden bei folgender Beschäftigung gebraucht. Ein Ork versucht, den Squik zu bezähmen. Dabei kann er jedes erdenkliche Mittel anwenden, so lange es der Squik überlebt. Als Belohnung für eine erfolgreiche Zähmung kann er den Squik dann reiten. Es versteht sich natürlich auch von selbst, dass sich so ein bezähmter Squik dann auch seine Belohnung in Form einiger der zuschauenden Goblins verdient hat!

Fanatic-Fangen

Auch dies ist eine (zumindest bei den Zuschauern) sehr beliebte Freizeitbeschäftigung. Dabei geht es darum, einen losgelassenen Fanatic möglichst schnell einzufangen. Diese Aufgabe wird dabei von einem Ork übernommen. Allerdings machen dies nur die verrücktesten Orks (oder solche, die von ihren Kameraden „überredet“ wurden), da die Eisenkugeln der Fanatics unter Umständen üble Kopfschmerzen verursachen können.

Katapultfliegen

Dies haben sich die Orks von den Kamikazegoblins abgeschaut. Aber natürlich sind sich nicht so verrückt, sich einfach durch die Luft auf den Boden katapultieren zu lassen. Sie suchen sich nämlich als Landeplatz einen geeigneten See aus. Natürlich kann es schon vorkommen, dass einem Ork erst hinterher einfällt, dass er nicht schwimmen kann. Auch soll es schon passiert sein, dass ein Rivale das Katapult etwas verstellt hat, so dass manche Orks über den See hinweggeflogen sind. Aber abgesehen von diesen kleineren Unfällen ist dies im Großen und Ganzen eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung.

Gobboweitwurf

Dies ist wohl die beliebteste und bekannteste Sportart schlechthin. Dabei wird ein Goblin an seinen Klamotten gepackt und möglichst weit geworfen. Es versteht sich von selbst, dass Tritte und Ähnliches zur sofortigen Disqualifikation führen (was aber keine weiteren Auswirkungen hat). Und, den Schreien der Goblins nach zu urteilen, scheint ihnen das auch Spaß zu machen.

Alles in Allem kann man hier deutlich sehen, dass die Grünhäute keineswegs barbarisch sind, sondern im Gegenteil eine gut ausgeprägte Kultur haben. Ich hoffe, damit diese Vorurteile ein für alle mal aus der Welt geschafft zu haben.

is zwar nich von mir, aber lieber gut geklaut als schlecht erfunden  8)
Rauch ist elementarer Bestandteil jedes elektronischen Bauteils. Lässt man ihn entweichen, ist das Bauteil kaputt.
~~~~
Makefile, not War
~~~~
Alter;