Autor Thema: Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...  (Gelesen 4263 mal)

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« am: Januar 25, 2003, 19:31 Nachmittag »
in dem nächsten soll ein Artikel über unsere (von der Uni Lübeck) Roboter erscheinen.


Was ich interessant fand war, dass das der erste Reporter in der Uni war, der sich wirklich mit der Materie beschäftig hatte. Wir hatten da auch schon paar mal Leute von den lokalen Fernsehsendern (NDR, sat1(nord), rtl(nord)), aber keiner war so gut vorbereitet und stellte so viele FACHBEZOGENE Fragen zur Robotik wie der Kerl vom Playboy.


Wie auch immer...

Allen Käufern viel Spaß bei der nächsten Ausgabe.  8)

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« Antwort #1 am: Januar 25, 2003, 19:33 Nachmittag »
cooles zeug...endlich kann ich hochoffiziell den playboy kaufen :D
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Gierig

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 1.406
    • Profil anzeigen
    • http://www.pureplayaz.de
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« Antwort #2 am: Januar 27, 2003, 21:57 Nachmittag »
Ähmmmm wann kommt den das neue Robotor Fachblatt auf dem Markt ?
Ist dann die Seitenmitte zum Aufklappen mit einem Schaltplan
bedruckt :-)
mfg Gierig
Zwei Gesetze:
1.) "Ich kann Heise nicht erreichen, also ist mein Internet-Anschluss kaputt"
2.) Ein Kennzeichen von Religionen ist, dass ihnen die Realität nichts anhaben kann.

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« Antwort #3 am: Januar 28, 2003, 13:37 Nachmittag »
:D
Nach dem Motto, die Roboter ohne Verkleidung? Ja vielleicht. Da müssen wir uns mal überraschen lassen.

Soweit ich richtig verstanden habe soll das die Februar-Ausgabe sein. Die sollte eigentlich jetzt schon ausgeliefert werden.

Rattig

  • Stammplatz
  • *****
  • Beiträge: 641
    • Profil anzeigen
    • Mein Blog!
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« Antwort #4 am: Februar 07, 2003, 14:19 Nachmittag »
geile Nackte Roboter aus deinen Träumen erfüllen dir jeden Wunsch.

Ist die Playboy ausgabe auch in Binärcode übersetzt? :wink:
Masturbieren ist was für Wichser!

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« Antwort #5 am: Februar 07, 2003, 17:04 Nachmittag »
Ja, aber diese Ausgabe kriegst Du nur dort wo es den Playboy sowieso in Fremdsprachen gibt. Dort gibt es ihn dann auch in den Standard_Binär-Sprachen:

MacOs, Linux, SunOs, Windows u.s.w.

 :wink:  :wink:  :wink:

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« Antwort #6 am: Februar 08, 2003, 15:53 Nachmittag »
naja...is mir peinlich das teil nur wegen dem roboter zu kaufen, glaubt doch keine sau...welche ischen sind denn drin? :D
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Admiral

  • GURPS Meister
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 1.493
    • Profil anzeigen
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« Antwort #7 am: März 04, 2003, 13:03 Nachmittag »
:lol:

Naja... Keine wirklich bekannten. Irgendeine RTL-Moderatorin oder so. Aber die Mädels und die Fotos entsprechen nun mal einem gewissen Standard in diesem Heftchen. Ganz um sonst würdest Du es also nicht kaufen.  :wink:

Es ist übrigens die aktuelle also die März-Ausgabe. Der Artikel heißt "Denn sie wissen nicht was sie tun" und ist ganz kurz, zwei Seiten Text oder so. Dafür sind die Fotos gut! Die zu dem Artikel meine ich jetzt. Vor allem das Artikel-Titel-Foto ist großartig!

 8)  8)  8)  8)  8)  Das ist nämlich MEINER!!!!  8)  8)  8)  8)  8)

Wir hatten für das Foto extra die dunkle Plexiglas-Verkleidung angelegt.  Sonst fährt die Kiste offen, damit wir Debugging an den Kabeln machen können. Man sieht sogar meine Mikros!

Sonst ist der Artikel sehr kritisch und zeigt eher eine Jdee der Redaktöre als die Realität. Die Leute beschreiben die Fähigkeiten der Robotter recht realistisch, aber sie schreiben nicht wie schwierig die Aufgaben sind, die die Roboter schaffen sollen:
JA, die Dinger können wirklich kaum etwas, im Vergleich zu einem Menschen.
ABER es ist schon ein Zirkus die Roboter soweit zu bringen! Da machen Leute schon mal Kariere wenn sie es schaffen das Bißchen den Kisten beizubringen.
JA, lange Zeit konnte unser Roboter nicht richtig durch die Tür Navigieren.
Aber jetzt kommt er durch, zwar sehr langsam, aber er schafft es. Und es hat etwa ein Jahr gebraucht um es ihm richtig beizubringen.


Ich habe gesehen was einer unserer Wissenschaftler dem Reporter erzählt hat, und ich habe nun gelesen was die geschrieben haben. Sie haben zwar die Fakten größtenteils genannt, haben aber nicht die Wahrheit geschrieben sondern eine Geschichte. Eine die ihnen einfach gefallen hat! Zum Beispiel steht da, daß die Roboter in Lübeck in einem 'Hochsicherheitslabor' entwickelt werden.
Das klingt GUUUT oder? 8)
Es kling nach einer guten Geschichte!
In Wirklichkeit haben wir einfach die Möglichkeit in das Labor mit einer Chipkarte statt, des Schlüssels reinzugehen. Und wenn man abends das Labor verlässt muß man mit der gleichen Karte die Alarmanlage einschalten.  So gesichert ist heute jeder Rechnerraum! Der Reporter wußte das! Er hatte danach gefragt! Er wird aber wohl für gute Geschichten bezahlt...

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
Nicht dass, es ein Grund wäre den Playboy zu kaufen, aber...
« Antwort #8 am: März 04, 2003, 14:03 Nachmittag »
hehe...die besten geschichten schreibt nun mal das leben...oder sauteure roboter die wie kleinkinder sind :)
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"