Autor Thema: "Gamer gegen Brot!"  (Gelesen 6265 mal)

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« am: April 30, 2002, 19:26 Nachmittag »
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Predator

  • 10MBit-Sauger
  • *****
  • Beiträge: 179
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #1 am: Mai 01, 2002, 21:58 Nachmittag »
Toast mag ich ja viel lieber :)

jussen

  • Stammplatz
  • *****
  • Beiträge: 516
    • Profil anzeigen
GegenThese
« Antwort #2 am: Mai 02, 2002, 07:31 Vormittag »
Richtige PC-Freak-Zocker-Progger usw. haben überhaupt keine chance ein atentat zu begehen, weil sie von ihrer anatomischen beschaffenheit (siehe krüpelfinger, krüpelrücken, krüpelhandgelenke) überhaupt nich dazu in der lage sind waffen halten zu können oder sogar diese zu betätigen.
dazu kommt, dass ein pc-freak-zocker-progger gar nicht auf die idee kommen würde amok zu laufen, da er zu dieser tätigkeit von seinem bequemen-alles-vergötterten pc-stuhl, der vor seinem pc steht aufstehen müsste und dafür viel zu faul ist.

PS: ich möchte diese geschichte nicht ins lächerliche ziehen denn es ist ein ernstes thema, ich wollte nur den zockern dadraußen vielleicht mal einen denkanstoß geben wie sie sich in zukunft gegen anstößige beleidigungen währen können

greetz@rattenfresser, redhat. mit denen ich den post ausgedacht und geschrieben hab

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #3 am: Mai 02, 2002, 09:42 Vormittag »
Die Ereignisse in Erfurt sind eine furchtbare GEschichte, die allerdings sich nicht einfach dadurch erklären lässt, indem man schnell einen schuldigen sucht und alles auf die Games abscheibt!

Style und ich werden uns definitiv in nächster Zeit T-Shirts basteln, wo auf dem Rücken dich "Potentieller Attentäter" stehen wird. Wer weiß, wann wir auf die Strasse gehen und Leute umbringen.
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

zqguaq

  • Sonntagszocker
  • *****
  • Beiträge: 429
    • Profil anzeigen
und ich ?
« Antwort #4 am: Mai 02, 2002, 17:31 Nachmittag »
hmmm......

tja...

ich sitze viel vorm pc , auch wenn ich nix mache.....
ich habe viele ego games , auch wenn ich kaum zocke.....

wie bin ich nun einzuschaetzen ? was denken die POLITIKER ueber einen wie mich ? dass ich in keinerlei schuetzenverein bin/keine waffen habe faellt ja wohl voll und ganz aussen vor, oder etwa nich ? und dass von den letzten morden in schulen nich alle taeter ueberhaupt einen pc hatten, aber alle in schuetzenvereinen waren zaehlt nicht.....

muss ich jetzt vor mit selber angst haben, dass ich eines tages amoklaufe und mich dabei umbringe ? ... ich meine, ich erfuelle ja wohl alle politisch relevanten kriterien... und die eine schuelerin die ende der 70er in den usa amok lief faellt bei der haeufung der maennlichen amoklaeufer auch nich mehr ins gewicht... oder dass es damals wohl kaum sowas wie "D**M" gab....... aber egal... es sind die modernen medien..... ich sehe heute abend wieder "RTL Aktuell" und "Tagesschau" , und 'ERGOETZE' mich an allem scheiss der in der welt schiefgeht, zokke danach CS , Q***E , M** P**** und U***** T********* , und hoffe auch morgen noch klaren verstandes zu sein.... Na denn : Prost Regierung ! Prost Opposition ! Prost Deutschland ! Prost (kommende?) Zensur !
10% aller Menschen haben einen Schaden. Hoffen wir, dass wir zu dieser Minderheit gehoeren, denn der Rest hat einen Totalschaden.
It's Christmas time, so get your kevlar vest and a handful of Valium!

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #5 am: Mai 02, 2002, 19:55 Nachmittag »
man darf niemals vergessen, daß nachrichten für die massen von leuten gemacht werden, die von der materie keine ahnugn haben!
und da die masse diese auch nicht hat, vertraut sie ohne viel zu hinterfragen den medien.
deswegen muss man einfach stets die diskussion suchen, immerwieder aufklären und den leuten einen einblick in jede scene erlauben, damit keine vorurteile entstehen.
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

Parinor

  • GURPS_Arda_2
  • Pure Player
  • *
  • Beiträge: 2.180
    • Profil anzeigen
    • http://www.pureplayaz.de/
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #6 am: Mai 02, 2002, 20:52 Nachmittag »
Aber sind die menschen so blöd? sind die wirklich so dämlich, daß sie alles fressen?
RTL hat ja während des attentats "objektive" berichterstattung geleistet. zu den mai-krawallen berichteten sie, während 100te von gut gepanzerten grünen im bild standen, und ein linker ärztlich behandelt wurde, daß es EINE verletzte passantin gab und ACHTZIG verletzte polizisten. und das, obwohl die grünen gut ausgerüstet und mit koordination gegen die chaoten vorgerückt sind. wer glaubt denn RTL noch? ich nicht.

komisch, das keiner den 1. Mai verbietet oder ne ausnahmesperre verhängt. Wo doch jährlich krawalle und erhebliche schäden auftreten.
spricht da irgendjemand davon, diese wiederkehrende gewalt zu beenden? oder maßnamen zu ergreifen?
ist das kein gewaltpotential? ist das nichts schlimmes?

man sollte jeden anzeigen, der wahlpolitik auf kosten der opfer und hinterbliebenen veranstaltet.

Parinor
Der Compiler muss verbuggt sein.

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #7 am: Mai 03, 2002, 13:08 Nachmittag »
menschen sidn dann dumm, wenn sie etwas nicht wissen. zeige mir genug ältere, und damit meine ich so über 40jährige, die genügend ahnung von der gamer-scene und den games haben?
es ist leicht jemanden zu glaube, der fachkenntnisse vorgaukelt, wenn man selber gar nichts weiß, und so entstehen die groben vorurteile.

man darf niemals vergessen wie die politik funktioniert. die regierenden köpfe werden für kurze perioden gewählt und machen natürlich programm um in dieser periode beliebt zu sein. langfristige ziele sind schwer durchzusetzen und somit nicht so beliebt bei den massen, wer will also schon groß was bewirken wenn er so keine chance auf einen posten zu kommen wo er was zu melden hat?
schat euch doch die wahlprogramme der parteien an, jedes jahr gerade das was passt wird angeprangert und versprochen es zu ändern, obwohl viele probleme lange exisiterein und die maßnahmen dagegen einfach zu "unbequem" sind.
Demokratie ist ne feine sache, solange man selber zu der mehrheit gehört.

das problem an allen berichterstattungen ist, daß wenn sie besonders aktuelle sind, gar nicht alle faktoren berücksichtigen können und meist auch später nie alles erfasst werden kann. nachrichten sind so oft auch nur meinungen und somit keineswegs auf den tatsächlichen tatbestand übertragbar. und selbst wenn man meint irgendwo dabeigewesen zu sein, hat man alles gesehn?

so ist es auch bei dem typen der in erfurt das massaker angerichtet hat. keiner weiß was in ihm vorgegangen ist. oh, der zockte böse spiele....oh, der glotzte böse videos...oh, der hatte zugang zu waffen...er muss böse sein. es ist einfach leute zu verurteilen, wenn man sie nicht kennt.

das problem ist bei den ganzen geschichten, daß es keine musterlösung für das alles gibt.
klar kann man spiele und videos verbieten, aber erstens sind es vermutlich nicht die inzigen auslöser und zweitens sind drogen auch verboten, gibt es deswegen keine?
als in den USA alkohol verboten war wurde genau zu der zeit am meisten konsumiert.
man kann leuten einfach nicht vorschreiben was sie tun, egal ob man etwas verbietet, die unterdrückt oder sonstwie. der mensch an sich ist frei und nach jener freiheit wird er immer streben.
und zu der menschlichen gesellschaft gehören nun mal idioten, wie der typ aus erfurt. das wird sich nie vermeiden lassen, egal was man dagegen zu unternehmen versucht.
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

pzykho

  • Stammplatz
  • *****
  • Beiträge: 632
    • Profil anzeigen
    • http://www.pzykho.net
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #8 am: Mai 05, 2002, 22:33 Nachmittag »
meine meinung:
ich schließe mit jusse an. ein gamer ist einfach zu faul. und wenn ich ein massaker will, schicke ich 1000 zerglinge in den krieg. wenn ich versteckt irgendwo rumhocken will und leute erschießen will, spiele ich Hitman. es ist einfach nur lächerlich was die medien sagen. aber ich will mal sehen was passiert wenn die regierung es tatsächlich durchbekommt, das die spiele alle indiziert und geblat werden das sie "eigentlich" keiner mehr bekommen kann. aber es dann trotzdem massaker, selbstmörder, atentate oder sonst was gibt. mal sehen was dann die spieleindustrien sagen werden ... in diesem sinne

happy fraggin'
me > you

zqguaq

  • Sonntagszocker
  • *****
  • Beiträge: 429
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #9 am: Mai 06, 2002, 14:53 Nachmittag »
ganz einfach... wenn die spiele nur massenweise indiziert wurden zu so einem zeitpunkt, dann werden sie halt ab sofort pauschal verboten. is ja kein ding. am besten in die verfassung einbauen "gewalt in computerspielen ist verfassungsfeindlich", und alles ist wunderbar. keine amoklaeufer, keine FSK18 oder gar FSK16 probleme bei den pc games mehr, die BPJS kann sich wieder den SCHRIFTEN zuwenden (weil pc games die man bewerten muss gibt es ja kaum noch, hoechstens wenn ein paar SIMS mal in boesen kleidungen im game rumlaufen), und wir brauchen dann auch keine gute hardware mehr zu kaufen, weil egos ja eh verboten sind. strategiespiele in denen krieg gefuehrt wird gelten grundsaetzlich auch als verboten, weil "kein krieg ohne opfer" gerfuehrt werden kann.

etwas uebertrieben gesagt :
der verfassungsschutz setzt es dann durch, und bei den ganzen hausdurchsuchungen (fuer welche ja auf grund der tatsache dass immer noch so viele leute zu LANs gehen genuegend indizien und begruendete verdachtsmomente vorliegen, z.b. der LANPartyBesuch oder der erwerb von guter/schneller hardware, weil EGOs ja VERBOTEN sind), werden halt verbotene bzw. verfassungsfeindliche spiele beschlagnahmt, durch ZUFALL hilft man microsoft bei der bekaempfung von raubkopierern, und die gamer werden, weil sie ja alle so boese sind und die games dann im ausland kaufen und importieren, als ring staatsfeindlicher aktivisten diskreditiert, die illegale ware nach deutschland reinschmuggeln (bisher ist es ja lediglich so, dass verbotene spiele lediglich beschlagnahmt werden koennen, aber, sofern nur der eigengebrauch nachweisbar ist, keine weiteren massnahmen folgen).

dann haben wir keine gewalt mehr (was ist das denn ueberhaupt? das wurde doch damals vor 20 jahren unter stoiber verboten !? .... unsere generation kennt das doch gar nicht mehr ??? und was sind computerspiele mit suchtfaktor ? wurden doch auch damals abgeschafft ??? was ist das alles ?), keine schizos, keine psychos, alle haben sich lieb und der wirtschaftsboom in der hardwareindustrie muss halt eben ohne unser geld/unsere arbeitskraefte auskommen... achja.... software darf ja in .de-land auch nur noch harmlose anwendersoftware sein, aber keine officeprodukte, weil damit kann man ja gewaltverherrlichende texte schreiben, oder auch bilder malen/bearbeiten, die gewaltverherrlichend sind.....

cdplayer braucht man auch nicht, weil die koennen ja gewaltverherrlichende musik abspielen..... somit sind die einzigen EDV geraete die "unbedenklich" sind die kassen im supermarkt (aber nur festmontierte, sonst kann man ja mit denen jemanden niederschlagen), die computer im arbeitsamt und in der steuerbehoerde (gleiche einschraenkung wie supermaerkte), und der spritzaehler der tanksaeule, aus der man nur noch wasser bekommt, weil mit benzin ja braende gelegt werden koennen...... aber wieso wurde benzin noch nicht verboten ? sind doch nachweislich damit schon etliche braende mit personenschaden gelegt worden ?? und mit benzin kann man autos fahren, mit welchen etliche menschen jedes jahr/jeden tag zu tode kommen....


vielleicht uebertreibe ich ja auch... vielleicht spinne ich ja auch.....  aber mal ganz ehrlich : das besteck das wir in der kuechenschublade haben.... ich habe mich auch damit schonmal geschnitten ! das gehoert VERBOTEN ! .....

in diesem sinne,

Ende
10% aller Menschen haben einen Schaden. Hoffen wir, dass wir zu dieser Minderheit gehoeren, denn der Rest hat einen Totalschaden.
It's Christmas time, so get your kevlar vest and a handful of Valium!

zqguaq

  • Sonntagszocker
  • *****
  • Beiträge: 429
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #10 am: Mai 07, 2002, 19:20 Nachmittag »
toll.... es geht schon los....

http://www.heise.de/newsticker/data/anw-07.05.02-004/

http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/artikel/0,1251,POL-0-183355,00.html

http://www.heise.de/newsticker/data/cp-04.05.02-008/



und ? wen soll man waehlen ? wer ist am wenigsten gegen uns ? gibt es schon eine initiative zur gruendung einer "Pro Gamer Partei" statt der bisherigen contras ?????
10% aller Menschen haben einen Schaden. Hoffen wir, dass wir zu dieser Minderheit gehoeren, denn der Rest hat einen Totalschaden.
It's Christmas time, so get your kevlar vest and a handful of Valium!

Samur

  • Administrator
  • Pure Player
  • *****
  • Beiträge: 3.593
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #11 am: Mai 07, 2002, 21:10 Nachmittag »
lol? du gehst wählen? wozu? ist doch völlig egal wer den laden schmeisst
"jede Minute kommt ein neuer Trottel auf die Welt"

zqguaq

  • Sonntagszocker
  • *****
  • Beiträge: 429
    • Profil anzeigen
"Gamer gegen Brot!"
« Antwort #12 am: Mai 07, 2002, 23:45 Nachmittag »
na EEEEEEBEN ! ..... das war doch der tenor der sache !  :wink:  ..... zumal das stoiber auch noch selber sagt 'internet ? ich sehr wenig... das machen andere fuer mcih' ..... LOL ROFL LOL ! .... naja... egal..... EU -> freies reisen/wohnen -> bald auswandern *g* .... kleiner scherz....
10% aller Menschen haben einen Schaden. Hoffen wir, dass wir zu dieser Minderheit gehoeren, denn der Rest hat einen Totalschaden.
It's Christmas time, so get your kevlar vest and a handful of Valium!